Die Evangelische Kindertagesstätte Röthenbach

Zur Geschichte der Evang. Kindertagesstätte

Hauptgebäude der Evangelischen Kindertagesstätte

Im Februar 1899 wurde der Verein für die Errichtung und Unterhaltung einer Kleinkindbewahranstalt e. V. in Röthenbach a. d. Pegnitz gegründet.
Mit Unterstützung der Firma Conradty wurde es in der darauf folgenden Zeit ermöglicht, einen Bauplatz zu finanzieren.

Am 2. Februar 1901 fand die Einweihung der ersten Einrichtung in Röthenbach dieser Art – und einer der ersten in Bayern – statt, ein Haus mit zwei Schulsälen ohne elektrischen Strom, in denen zu Spitzenzeiten bis zu 200 Kinder von zwei Erzieherinnen betreut wurden.

Im gleichen Jahr wurde zu Ehren des Förderers, Herrn Conrad Conradty, in der Einrichtung ein Denkmal enthüllt, welches sich auch heute noch im vorderen Garten (Straßenseite) befindet.

So wurde die Kinderbewahranstalt in Röthenbach seit der Jahrhundertwende über mehr als sieben Jahrzehnte hinweg unter ständiger ideeller und finanzieller Fürsorge des Hauses Conradty geführt.

Im Jahre 1972 regte der damalige Bürgermeister Munkert an, man möge den Kindergarten erweitern. Die Firma Conradty löste sich in dieser Zeit mit einem einmaligen Zuschuss vom Kindergarten. Diesen nutzte der Evang. Kindergartenverein als solides finanzielles Fundament für seine Sanierungs- und Erweiterungspläne. Die Einführung des Kindergartengesetzes in den 1970ern spielte eine große Rolle bei der Planung und Umgestaltung der baulichen Gegebenheiten. Im September 1976 kamen zwei weitere Gruppen hinzu. Die Bauarbeiten waren 1977 abgeschlossen.

Der Träger unserer Einrichtung reagiert gemeinsam mit den Mitarbeitenden und dem Elternbeirat auf die sich ständig ändernden Bedürfnisse von Kindern und Eltern.
Umstrukturierungen und flexible Anpassung an den Bedarf und gesetzliche Vorgaben stellen Träger und Personal immer wieder vor große Herausforderungen.

Im Jahr 2009 wurde die Kindertagesstätte energetisch grundsaniert. Alle Räumlichkeiten erfüllen die aktuellsten Vorgaben. 2012 endeten die Ausbauarbeiten im Dachgeschoss. Damit wurden zusätzliche Räumlichkeiten geschaffen, um unsere pädagogischen Angebote zu erweitern und Freiräume für individuelle Förderung zu schaffen.

Unsere Kindertagesstätte ist mit ihrem breiten Betreuungsangebot und ihrem pädagogischen Konzept notwendige und wünschenswerte Ergänzung der Familie, die erweiternd und kompensierend den Entwicklungsverlauf der Kinder mit verantwortet.
Wir fördern die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit des Kindes, orientiert an seiner individuellen Entwicklungs- und Lerngeschichte.

Unsere pädagogische Konzeption beruht auf den Vorgaben des Bildungs- und Erziehungsplanes.
Sie ist fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit und wird regelmäßig überprüft, ergänzt und an die sich verändernden Bedingungen angepasst.